RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

„Unsere Produkte waren noch nie so sicher.“

„Unsere Produkte waren noch nie so sicher.“

Das sagt Dr. Boris Preuss, der bei uns das Qualitäts- und Umweltmanagement leitet. Nie zuvor wurden unsere Produkte so umfassend kontrolliert wie heute, unabhängig davon, ob sie Fleisch enthalten oder nicht.

Interne Kontrollen

Allein in unserem betriebseigenen Labor, das für ein Unternehmen unserer Größenordnung übrigens nicht selbstverständlich ist, haben wir 51.477 Untersuchungen in 2019 durchgeführt, vor allem mikrobiologische Tests. Speziell bei sensiblen Rohwurstprodukten wie der Rügenwalder Teewurst und dem Mühlen Mett wird jede Charge geprüft, bevor sie zur Auslieferung freigegeben wird.

Unser betriebseigenes Labor ermöglicht ein zusätzliches Maß an Sicherheit.

Externe Kontrollen

Neben unseren eigenen Prüfern untersuchen regelmäßig externe Institute die Waren: Das Institut für Lebensmittelqualität LUFA Nord-West erstellte 2019 exakt 5.465 Untersuchungsergebnisse, das renommierte SGS INSTITUT FRESENIUS lieferte 16.988 Analyseergebnisse. Die Untersuchungen umfassen dabei auch im Handel befindliche Ware und die Verpackungsmaterialien sowie bei den fleischhaltigen Produkten zusätzlich die Rohwaren und Vorstufen. Ausführlichere Angaben finden Sie im Analyseplan von SGS INSTITUT FRESENIUS.

Zertifizierungen

Bereits seit vielen Jahren erfüllen wir die durch regelmäßige Audits bestätigte hohe Qualitätsnorm nach IFS Food Standard – inklusive HACCP-Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Point) – sowie die Anforderungen des QS-Prüfsiegels. Darüber hinaus haben wir ein zertifiziertes Energiemanagement nach DIN ISO 50001 und sind nach der EG-Öko-Verordnung Bio-zertifiziert (DE-ÖKO-006)

Seite teilen: