RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

Unser Ökostrom wird noch grüner

In unserem Unternehmen kommen pro Jahr einige Millionen Kilowattstunden an Strom zusammen. Da Nachhaltigkeit für uns nicht nur ein Modewort ist, haben wir am 1. August 2016 den Schalter umgelegt und komplett auf Ökostrom umgestellt.

Seit dem 1. Januar 2019 kommt unser Ökostrom von dem Stromanbieter ENTEGA.

Wir haben uns für einen neuen Ökostromlieferanten entschieden, weil wir ein noch konsequenteres Zeichen für die Förderung von erneuerbaren Energien setzen wollen. Und in diesem Punkt hat uns ENTEGA überzeugt, denn der Ökostrom von ENTEGA ist mit dem „ok power“-Label zertifiziert. Das ist eine der anspruchsvollsten Zertifizierungen, die es in Deutschland für Ökostrom gibt.

Der Verein „EnergieVision“, an dem auch das Öko-Institut in Freiburg beteiligt ist, überwacht das Label und prüft die Stromanbieter. Wer wie ENTEGA das Label verwenden darf, garantiert damit:

  • Der Ökostrom wird zu 100% aus erneuerbaren Energien hergestellt: zum Beispiel Wasserkraftwerke, Solarenergie oder Windkraft.
  • Der Stromanbieter fördert aktiv den Ausbau erneuerbarer Energien. Das heißt zum einen, dass ein Umsatzanteil verwendet werden muss, um neue Anlagen zu bauen und nicht nur vorhandene zu nutzen. Zum anderen müssen durch eigene organisatorische und finanzielle Initiativen der Ausbau der erneuerbaren Energien in beträchtlichem Maße vorangetrieben werden.
  • Der Anbieter ist unabhängig von den vier großen Atomkonzernen und ist auch nicht an Braunkohlekraftwerken beteiligt.

ENTEGA ist einer der führenden Ökostromanbieter Deutschlands und erfüllt diese Anforderungen. Bereits seit 2008 verzichtet der Energieversorger auf den Vertrieb von Atomstrom und investiert in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Als eines der ersten Unternehmen wurde es deshalb von TÜV SÜD mit dem Zertifikat „Wegbereiter der Energiewende“ ausgezeichnet.  Dazu gehört auch, dass ENTEGA zusätzliche Serviceangebote für Energiesparen und eine umweltfreundliche Nutzung von Strom bereithält: https://www.entega.de/blog/kategorie/energiekosten-sparen/

Übrigens: wenn man sich anschaut, welche Sektoren weltweit die meisten Treibhausgasemissionen verursachen, dann sind das die Erzeugung von Energie und die Produktion von Nahrungsmitteln. Weit mehr als Transport und Verkehr. Für die Rügenwalder Mühle ist die Förderung erneuerbarer Energien als Alternative zu Kohle- oder Atomstrom eine ebenso wichtige Maßnahme für mehr Klimaschutz wie die Herstellung pflanzenbasierter Nahrungsmittel als Alternative zu Fleisch und Wurst. Deshalb machen wir von der Rügenwalder Mühle beides.

100% Ökostrom = 5.000 Tonnen CO2 weniger pro Jahr

Alles, was im Wirkungskreis unseres Unternehmens in Bad Zwischenahn liegt – unser Werk, der Charlottenhof und die Mühle – erhält somit Strom aus erneuerbaren Quellen. Wir sparen damit pro Jahr 5.000 Tonnen CO2 ein, was in etwa so viel ist, wie 500 Menschen pro Jahr erzeugen.

Unser Werk

Unsere Mühle

Unser Charlottenhof - © Timo Lutz Werbefotografie

Seite teilen:

190703_Vision_Website_Visual10LECKER & NACHHALTIG!Neben fleiscH aucH immeR mehR aus PflanZen.Gemeinsam die Ernährung der Zukunft gestalten.Unsere VisionLECKER UND NACHHALTIG!Neben fleiscH aucH immeR mehR aus PflanZen.Gemeinsam die Ernährung der Zukunft gestalten.Unsere Vision
Mehr erfahren
Vegetarische und vegane Rezepte

Mit den Rezepten rund um unsere vegetarischen und veganen Produkte nehmen wir Sie mit auf eine kulinarische Weltreise. Von Nordafrika über ...

Unser Umgang miteinander

Gegenseitige Wertschätzung, eine Kultur der offenen Türen und Löhne, die sogar von der Gewerkschaft gelobt werden - für Michael Sanft aus unserer Geschäftsleitung ...

Was ist drin? Und warum?

Für alle, die es genauer wissen wollen, erklären wir hier alle Zutaten und Zusatzstoffe, die in unseren Produkten enthalten ...