Leberwurst – kraftvoller Brotaufstrich und (viel) mehr

Die herzhafte Leberwurst erfreut sich stetig währender Beliebtheit bei Groß und Klein. Unzählige Rezepte bringen abwechslungsreiche Variationen auf den Teller. Und was wäre eine zünftige Schlachtplatte ohne die deftige Wurst! Als sogenannte Kochwurst verwöhnt sie in regional unterschiedlicher Ausführung: zum Beispiel als Thüringer, Wormser oder Pfälzer Leberwurst. Würzige Zutaten wie Pfeffer, Majoran, Speck und Zwiebeln, aber auch Sahne und Honig geben je nach Rezept den geschmacklichen Ton an. Dabei bleibt die Ausführung keinesfalls nur auf Schweinefleisch beschränkt. Auch Geflügel, Rind, Kalb oder Wild kann die Grundlage für eine köstliche Leberwurst bilden. Grundsatz für alle Sorten ist jedoch ein Leberanteil von mindestens 10 % bis durchschnittlich 30 % oder auch darüber.

Leberwurst: zu jeder Tageszeit beliebt

Ganz klar – ein neuer Tag darf bereits mit herzhafter Leberwurst auf kräftigem Brot beginnen. Leckere Pausenbrote und genussvolle Vesperplatten kommen nicht selten mit der beliebten Wurst daher. Wer glaubt, dass mit Zwiebel- und Gürkchenbeilage die kulinarischen Möglichkeiten erschöpft sind, der kennt die ausgefallenen Seiten der Leberwurst noch nicht. Ein fast schon vergessenes „Arme-Leute-Gericht”, die Kombination mit schmackhaften neuen Kartoffeln begeistert stets aufs Neue die ganze Familie. Kartoffelknödel und Ravioli werden mit einer Füllung der Streichwurst zu einer wahren Delikatesse. Gebratene Leberwurstscheiben setzen der traditionellen Brotsuppe ein spektakuläres Sahnehäubchen auf.

Moderner Brotaufstrich für große und kleine Schlemmer

In Zeiten bewusster Ernährung hinterfragen Verbraucher zu Recht Inhaltsstoffe und Herstellung der Lebensmittel. Neben dem Blick auf die Kalorien gilt der Zusammensetzung große Aufmerksamkeit. Wer Leberwurst genießen möchte, erwartet hochwertiges Fleisch vom Schwein und ebensolche Leber als Hauptbestandteil. Wen übrigens der Heißhunger überkommt: Leberwurst in der Schwangerschaft erhält eindeutig einen Daumen hoch für werdende Mütter – und natürlich auch für die Väter. Denn als Kochwurst enthält der Brotaufstrich durch den Kochvorgang bei 80 °C keine rohen Fleischanteile und bringt einen gesunden Anteil Innereien (Leber) mit. Gerade der Speiseplan für Kinder kann so sinnvoll ergänzt werden.

Leberwurst – appetitlich in all ihren Variationen

Längst zeigt sich auch die Leberwurst in vielen geschmackvollen Varianten und bringt Abwechslung aufs Brot. Neben den klassischen Produkten in grob und fein verwöhnt die Pommersche Gutsleberwurst von der Rügenwalder Mühle mit frischem Schnittlauch, saftiger Apfel- und Zwiebel-Komponente oder gerne auch aus 100 % Geflügel. Über die Qualität der Rohstoffe und den sorgfältige Verarbeitungsprozess wachen wie immer das eigene Labor und die kompetenten Augen des SGS INSTITUT FRESENIUS. Das stellt dauerhaft zuverlässige Qualität für sorgenfreien Genuss sicher.