Rügenwalder Mühle schließt strategische Innovationspartnerschaft mit dem Food Harbour Hamburg

In dieser Woche startet der Food Harbour Hamburg als Full-Service Food Accelerator, der gemeinsam mit der Lebensmittel-Industrie und Food Start-ups zukünftige Food-Innovationen entwickelt und produziert. Als Vorreiter pflanzenbasierter Fleischalternativen schließt die Rügenwalder Mühle im Rahmen ihrer Innovationsstrategie eine strategische Partnerschaft mit dem Food Harbour Hamburg.

Bad Zwischenahn/ Hamburg, 19.10.2022 – Die Rügenwalder Mühle hat sich das klare Ziel gesetzt, als Innovationsführer den Ernährungswandel aktiv mitzugestalten. Ein wichtiger Schritt in der Innovations- und Wachstumsstrategie des Familienunternehmens war dabei der Aufbau eines Bürostandorts in der Hamburger HafenCity, wo heute bereits rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten. Um diese Kompetenz am Standort Hamburg zu erweitern, geht das Familienunternehmen als nächsten konsequenten Schritt auf diesem Weg daher eine strategische Innovationspartnerschaft mit dem Food Harbour Hamburg ein. In dem ersten Full-Service Food Accelerator in Europa werden gemeinsam mit der Lebensmittel-Industrie und Food Start-ups zukünftige Food-Innovationen entwickelt und als erste Kleinserien produziert.

Kooperation als Erfolgsprinzip für die Zukunft der Ernährung
Für die Rügenwalder Mühle ist Innovation eine der Kernkompetenzen des Unternehmens. Durch das strategische Investment in den Food Harbour hat das Unternehmen in Zukunft sowohl die Möglichkeit, Innovationsprozesse noch weiter zu beschleunigen als auch sich schneller mit anderen Akteuren und Innovatoren im Bereich der pflanzenbasierten Ernährung zu vernetzen und das flexible Test-Labor in Kombination mit externem Experten-Wissen in kurzer Entfernung zum Unternehmensstandort zu nutzen.

„Wir haben uns daher aus mehreren Gründen für eine strategische Partnerschaft mit dem Food Harbour entschieden“, sagt Patrick Bühr, Head of Research and Development bei der Rügenwalder Mühle. „Für uns liegt die Zukunft innovativer Lebensmittel in der Kooperation und Kollaboration zwischen erfahrenen Akteuren wie der Rügenwalder Mühle und jungen Start-ups, die maximale Dynamik in der Entwicklung ihrer eigenen Idee mitbringen. So möchten wir unsere Erfolgsgeschichte als Pionier auf dem Gebiet der pflanzenbasierten Fleischalternativen konsequent fortschreiben. Neben unserer Zentrale in Bad Zwischenahn ist der Food Harbour in räumlicher Nähe zu unserem Marketing Hub in Hamburg dafür der perfekte Ort.“

„Wir haben uns schon immer getraut, Bestehendes zu hinterfragen und waren mutig neue Wege zu gehen – nicht erst seit 2014, als wir als Pionier unsere vegetarischen Fleischalternativen auf den Markt gebracht haben“, ergänzt Steffen Zeller, CMO der Rügenwalder Mühle. „Diese Innovations-Geschichte wollen wir mit unserer Zusammenarbeit mit dem Food Harbour weiter fortschreiben.“

„Für uns ist die Rügenwalder Mühle als einer der europäischen Pioniere des neuen Food Systems der ideale Partner für die Mission des Food Harbours Hamburg“, so Harbour-Co-Gründer und Geschäftsführer Jochen Matzer. Denn mit dem Marktführer für vegane Fleischalternativen böten sich für alle kommenden Innovatoren eine wertvolle Quelle für den Knowhow-Transfer sowie der konkreten Möglichkeit zur Zusammenarbeit. „Die Rügenwalder Mühle zeigt in eindrucksvoller Weise, wie man sich auch noch 180 Jahre nach Gründung erfolgreich neu positionieren kann, ohne dabei seinen Kern zu verlieren“, so Matzer.

„Dazu kann insbesondere unsere langjährige kulinarische Kompetenz für die Rügenwalder Mühle hilfreich sein, wenn es darum geht, aktuelle Trends in der Gastronomie in ein innovatives Markenprodukt zu übersetzen“, so Co-Geschäftsführer und Mitgründer Sebastian Heinz.

Über die Rügenwalder Mühle
Das Sortiment des Markenherstellers Rügenwalder Mühle umfasst neben rund 25 klassischen Fleisch- und Wurstwaren seit Ende 2014 inzwischen auch circa 30 vegetarische und vegane Alternativen. Die Rügenwalder Mühle Carl Müller GmbH & Co. KG. wurde 1834 von Fleischermeister Carl Müller im pommerschen Rügenwalde gegründet und ist heute einer der bekanntesten Lebensmittelhersteller in Deutschland. Seit 2014 ist Rügenwalder Mühle Vorreiter bei vegetarischen/veganen Fleisch- und Wurstalternativen und heute in diesem Segment Marktführer in Deutschland. Die rote Mühle, das Markenzeichen der Rügenwalder, bürgt dabei stets für handwerkliche Tradition und beste Zutaten. Mit rund 850 Beschäftigten erwirtschaftete das Unternehmen, das seit 1956 im niedersächsischen Bad Zwischenahn sitzt, im Geschäftsjahr 2021 einen Jahresnettoumsatz von 263,3 Mio. Euro. Die Leitung des Familienunternehmens liegt in siebter Generation in den Händen von Dr. Gunnar Rauffus als Vorsitzendem des Aufsichtsrats. Geschäftsführer sind Michael Hähnel (Vorsitzender) und Jörg Pfirrmann.

Über den Food Harbour Hamburg (FHH)
Der Food Harbour Hamburg (FHH) ist der erste Full-Service Food Accelerator in Europa. Der Harbour bietet sowohl etablierten Food- & Beverage-Produzenten wie auch aufstrebenden Food-Start-ups von der Definition des Produkt- und Markenkonzepts bis zur Rezepturentwicklung, der ersten Kleinserienproduktion sowie der mehrkanaligen Vermarktung ein umfangreiches, modulares Service-Portfolio. Die Vorteile dieses Angebots sind vor allem: Die deutliche Beschleunigung des Inhouse-Innovationsprozesses, die flexible und kosteneffiziente Nutzung von externen Ressourcen sowie die Vernetzung und der kreative Austausch mit weiteren Food- und Beverage-Pionieren. Als Teil des Foodboom Campus in der Billstraße 114 in Rothenburgsort profitieren alle Partner von der bestehenden Infrastruktur mit ca. 65 Mitarbeitern und einem kreativen und inspirierenden Arbeitsumfeld mit leidenschaftlichen Foodies. Als Kernelement des kommenden Food Clusters Hamburg, das den Ausbau der Ernährungswirtschaft in der Metropolregion Hamburg zum Ziel hat, wird der Food Harbour von der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation gefördert. Organisiert wird der Food-Accelerator von der Food Harbour Hamburg Betriebsgesellschaft mbH, deren Gesellschafter der Food-Content-Produzent Foodboom, der Rohwaren-Zulieferer Bösch Boden Spies, die Food-Innovationsagentur Red Rabbit sowie die Start-Up Accelerator-Programmleiterin Stefanie Ostendorf sind.
Weitere Infos unter: www.foodharbour.de

Pressekontakt:
Rügenwalder Mühle
Laura Gosciejewicz
Manager External Communications
Tel.: +49 4403 66 161
E-Mail: lgosciejewicz@ruegenwalder

Food Harbour Hamburg
Geschäftsführer
Jochen Matzer
Tel.: +49171 33 11 488
E-Mail: jochen.matzer@foodharbour.de

Seite teilen: