RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

Mein Opa hat noch in Rügenwalde Wurst gemacht.

Ja, ich möchte Inhalte von YouTube angezeigt bekommen

Mit dem Bestätigen Ihrer Angaben durch Klick auf Ok wird Ihre Auswahl in einem Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie können diese Einstellungen jederzeit auf unserer Seite Datenschutzerklärung anpassen.

"Mein Opa hat noch in Rügenwalde Wurst gemacht."

Das sagt Christian Rauffus, der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Rügenwalder Mühle und mittlerweile selbst Großvater. Im Video erzählt er von der bewegten Geschichte seiner Familie. 

Die zweite Generation

Johann August Wilhelm Müller tritt in die Fußstapfen seines Vaters und übernimmt die elterliche Fleischerei in Rügenwalde.

Die vierte Generation

1945 verliert die Familie Müller ihre pommersche Heimat und flieht unter dramatischen Umständen ins Ammerland.

Hier wagen Carl Wilhelm Müller, seine Frau Charlotte und Tochter Ruth den Neuanfang. Mit nichts in der Hand als den guten alten Familienrezepten aus Rügenwalde.

Die sechste Generation

Mitte der 90er Jahre übernimmt Christian Rauffus die Firmenleitung von seinem Vater Kurt und seiner Mutter Ruth.

Er macht die Rügenwalder Mühle zu einer der bekanntesten Lebensmittelmarken in Deutschland und stellt sie Ende 2014 breiter auf – mit der Erweiterung des Sortiments um vegetarische Produkte.

Seit 2017 ist er der Vorsitzende des neugegründeten Aufsichtsrats. 

Seite teilen:

Unsere beliebtesten Produkte