RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

Cookies sind für die Optimierung unserer Internetseite erforderlich. Cookies können auch Informationen enthalten, wie Sie unsere Internetseite nutzen, damit wir sie für Sie verbessern können. Auf dieser Internetseite werden Cookies vor allem für die Messung der Besucherzahlen sowie für die Optimierung der Inhalte genutzt.
Wenn Sie mehr über den Einsatz von Cookies erfahren möchten und wie sie entfernt werden können, klicken Sie hier.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden.
Ok

„Zukunftstag 2014” bei der Rügenwalder Mühle

Schülerinnen und Schüler blicken hinter die Kulissen

Bad Zwischenahn, 27. März 2014. Produktentwicklung, Verpackung, Labor, Produktion – viele Abteilungen und zahlreiche Berufsbilder sind nötig, um die Wurst- und Schinkenprodukte der Rügenwalder Mühle herzustellen. Wie alles funktioniert, das konnten 18 Schülerinnen und Schüler der fünften bis zehnten Klassen am Donnerstag, 27. März beim bundesweit stattfindenden „Zukunftstag” miterleben. Der Nachwuchs hatte dabei Gelegenheit, das Unternehmen und einige der dort ausgeübten Berufe näher kennen zu lernen.

Der spannende Tag stand unter dem Motto „Weltmeisterschaft 2014”. Nach einem gemeinsamen Frühstück führte die „Mühlen-Rallye”, eine Art Schnitzeljagd, die Teilnehmer spielerisch durch die verschiedenen Abteilungen: Aufgeteilt in Mannschaften wurden die Kinder mit Fußball-Trikots ausgestattet und lösten im Team verschiedene Rätsel und Aufgaben. Die Azubis hatten außerdem einen Film für die jungen Besucher vorbereitet, in dem die Ausbildungsberufe der Rügenwalder Mühle vorgestellt wurden. Auch eine Betriebsbesichtigung stand auf dem Programm. Bei der abschließenden Siegerehrung gab es dann noch ein Paket mit nützlichen Kleinigkeiten für alle Teilnehmer.

Bereits im Vorjahr hatte die Rügenwalder Mühle eine bunte Veranstaltung zum „Zukunftstag“ organisiert. „Dieses Jahr konnten wir insgesamt 18 Plätze für den Nachwuchs der eigenen Belegschaft und auch externe Kinder zur Verfügung stellen. Die Veranstaltung war wieder ein toller Erfolg. Die Kinder und Jugendlichen waren mit großem Einsatz bei der Sache und wir hatte alle zusammen jede Menge Spaß”, sagt Nadine Maerz aus der Personalabteilung.