RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

RÜGENWALDER MÜHLE

Familienunternehmen seit 1834

Rügenwalder Mühle und AEG Deutschland intensivieren Veggie-Partnerschaft: Anfang 2019 wurde die Rügenwalder Mühle als neuer Veggie-Food-Partner der Hamburger Barclaycard Arena vorgestellt. Nun folgt die Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Arena in Berlin.

Bad Zwischenahn, im Januar 2019. Rügenwalder Mühle hat aufgrund der durchweg positiven Resonanz des ersten Vertragsjahres die Kooperation mit der Anschutz Entertainment Group (AEG) in der Hamburger Barclaycard Arena frühzeitig verlängert. Darüber hinaus vereinbarten AEG und der Lebensmittelhersteller, der neben klassischen Fleischprodukten seit einigen Jahren auch erfolgreich vegetarische und vegane Alternativen anbietet, ein zweijähriges Engagement in der Mercedes-Benz Arena in Berlin. Dem allgemeinen Trend und der immer stärker werdenden Nachfrage folgend, erweitert auch die Mercedes-Benz Arena ihr vegetarisches und veganes Angebot.

Die Anschutz Entertainment Group Deutschland untermauert damit die Bemühungen, den kulinarischen Wünschen aller Besucher ihrer beiden deutschen Multifunktionsarenen gerecht zu werden. Herzstück der Zusammenarbeit in Berlin wird – wie bereits in Hamburg – ein neuer Rügenwalder Mühle Veggie-Store im Besucherumlauf sein. Dieser wird zukünftig ausgewählte vegetarische und vegane Produkte des Lebensmittelherstellers anbieten.

Als Teil des Kooperationsvertrags erhält die Rügenwalder Mühle auch in der Berliner Arena eine umfassende Präsenz im neuen digitalen Media-Netzwerk. Zudem sind verschiedene Promotion-Maßnahmen geplant, insbesondere bei Konzerten vegetarisch bzw. vegan lebender Künstler.

„Die Verlängerung der Partnerschaft mit der AEG und das zweijährige Engagement in der Mercedes-Benz Arena in Berlin sind für uns weitere Bestätigungen, dass vegetarische und vegane Alternativen viel mehr als nur ein kurzer Trend sind und immer beliebter werden“, erklärt Godo Röben, Geschäftsleitung Marketing und  F & E bei der Rügenwalder Mühle. „Gemeinsam mit unseren starken Kooperationspartnern schaffen wir es, unsere Produkte für Verbraucher erlebbar zu machen und in der Mitte der Gesellschaft zu platzieren. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit“, ergänzt Lars Theurich, Brand Manager der Rügenwalder Mühle.  

„Die Anschutz Entertainment Group Deutschland hat als Betreiber der Barclaycard Arena in Hamburg und der Mercedes-Benz Arena in Berlin eine Verantwortung der Umwelt gegenüber. Steigende CO2-Werte bedeuten auch ein dringendes Umdenken bezüglich unserer Ernährung. Wir freuen uns daher, dass die Nachfrage nach vegetarischen und veganen Produkten in unseren Arenen immer größer wird und reagieren dementsprechend. Zudem sind wir stolz, mit der Rügenwalder Mühle einen starken Partner zur Seite zu haben, der diese Dringlichkeit erkannt hat und dieselben Werte vertritt“, sagt Heinz Anders, Vice President AEG Global Partnerships.
 

Ansprechpartner Rügenwalder Mühle:
Engel & Zimmermann AG, 
Silke Weiß und Sophie-Charlotte Kloiber
Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Telefon: 0 89 / 89 35 63 – 587, Telefax: 0 89 / 89 39 84 29
E-Mail: s.weiss@engel-zimmermann.de

Ansprechpartner AEG Deutschland:
Marc-Oliver Pabst 
Moritz Hillebrand, 
Tel: 030-20 60 70 82 50
moritz.hillebrand@aegeurope.com

Für mehr Informationen im Internet
www.barclaycardarena.de
www.mercedes-benz-arena–berlin.de


Über die Rügenwalder Mühle

Das Sortiment des Markenherstellers Rügenwalder Mühle umfasst neben rund 30 klassischen Fleisch- und Wurstwaren seit Ende 2014 auch inzwischen über 30 vegetarische und vegane Alternativen. Die Rügenwalder Mühle Carl Müller GmbH & Co. KG. wurde 1834 von Fleischermeister Carl Müller im pommerschen Rügenwalde gegründet und ist die heute einer der bekanntesten Lebensmittelhersteller in Deutschland. Seit 2014 ist Rügenwalder Mühle Vorreiter bei vegetarischen / veganen Fleisch- und Wurstalternativen und heute in diesem Segment Marktführer in Deutschland. Die rote Mühle, das Markenzeichen der Rügenwalder, bürgt dabei stets für handwerkliche Tradition und beste Zutaten. Mit rund 570 Beschäftigten erwirtschaftete das Unternehmen, das seit 1956 im niedersächsischen Bad Zwischenahn sitzt, 2018 einen Jahresumsatz von 212 Mio. Euro. Die Leitung des Familienunternehmens in siebter Generation liegt in den Händen von Dr. Gunnar Rauffus als Vorsitzendem des Aufsichtsrats. Vorsitzender der Geschäftsleitung ist Michael Hähnel. Der Geschäftsleitung gehören außerdem Lothar Bentlage (Vertrieb, Export), Godo Röben (Marketing, F&E), Michael Sanft (Kaufmännischer Leiter) und Thomas Wittkowski (Produktion, Technik) an.


Über die Anschutz Entertainment Group (AEG)

Die Anschutz Entertainment Group (AEG), ist das weltweit führenden Unternehmen im Bereich Live Entertainment und Sport. In Deutschland besitzt und betreibt AEG mit der Barclaycard Arena Hamburg und der Mercedes-Benz Arena Berlin zwei der erfolgreichsten Arenen weltweit. Vor der Mercedes-Benz Arena unterhält AEG den Mercedes Platz mit Kino, Bowling, zwei Hotels, Cafés, Restaurants und Bars sowie der Verti Music Hall. Darüber hinaus vermarktet AEG die Deutschland Tour sowie den Radklassiker Eschborn-Frankfurt. AEG ist auch Eigentümer des siebenfachen Deutschen Eishockeymeisters Eisbären Berlin.